Vergangenes Wochenende fand das 14. intrinsify!me Wevent in München statt.intrinsify!me Logo

 

intrinsify!me ist “Die Bewegung für selbstbestimmtes und sinngetriebenes Arbeiten“: Die Welt verändert sich, wir arbeiten aber immer noch tayloristisch geprägt. Und dabei ist längst bekannt, dass extrinsische Motivationsversuche nicht funktionieren, dass der Mensch nur aus sich heraus motiviert sein kann (Quellen z.B. Drive von Dan Pink, 10min Video von RSA Animate, das Transcipt zum Video oder auch Sinn nach Frankl). Daher auch der Name intrinsify!me.

Statt eines “Weiter so mit mehr Kraft” (Lösung 1. Ordnung: “Mehr des Selben“) ist eine Veränderung (Lösung 2. Ordnung: “Tue etwas anderes“) notwendig: “Während Lösungen erster Ordnung innerhalb des Systems Änderungen herbeiführen und somit die Lösung einleiten, sind Lösungen zweiter Ordnung durch einen logischen Sprung gekennzeichnet, der einen Ausweg aus dem System heraus weist und somit das System selbst verändert.

Auf einem intrinsify!me Wevent treffen sich Menschen, die die “Intrinsifizierung” der Arbeitswelt voranbringen wollen: Etliche aus der agilen Community (sowohl von Herstellern als auch Beratern mit Bezug zur IT-Welt), aus anderen Branchen (z.B. Hersteller und Berater aus dem Maschinenbau) bis zu Kommunikationsberatern, Krankenschwestern und Pflegekräften. Allein diese interessante Mischung bringt schon eine Vielfalt in die Diskussionen, die anderswo nur schwer zu erreichen ist. Die einzelnen Sessions folgen dem Open Space Format als Diskussionen, Vorträge oder Seminare mit einer Themen-Bandbreite von “Wie Selbstorganisation starten” über Wertbildungsrechnung bis “Lego Serious Play” (einige Themen grafisch dargestellt). Da ist für jeden Interessierten was dabei. Und wenn nicht, finden sich immer ein paar andere Teilnehmer zum lockeren Diskutieren und Gedankenaustausch.

intrinsify!me und andere Bewegungen (wie das stoos-Netzwerk) zeigen, dass Themen wie die Zukunft der Arbeit, die Zukunft der Führung etc. nicht nur relevant sind, sondern auch, dass die davon Betroffenen selbstorganisiert diese Themen angehen und nicht auf Veränderung von außen warten. Diese nicht gewinnorientierten Bewegungen, in denen nicht nur freier Ideen- und Anregungsaustausch, sondern auch Konzeptaustausch stattfindet, zeigen, dass Open Source zu einer Kulturbewegung wird. Allein das lässt hoffen …

#wevent bei Twitter , Fotos bei Twitter

Das nächste intrinsify!me Wevent ist vom 4.-6. Juli in Essen.

Schreibe einen Kommentar