“The New New Product Development Game” (1): Das “Rugby”-Vorgehen

Der erste Artikel über Scrum erschien Anfang 1986 im Harvard Business Review (HBR): "The New New Product Development Game" von Hirotaka Takeuchi und Ikujiro Nonaka. In manchen Agile- und Scrum-Büchern wird auf diesen grundlegenden Artikel verwiesen. Mein persönlicher Eindruck ist, dass viele ihn leider nicht kennen. Da ich ihn gerade wieder mal lese und für fundamental wichtig halte, möchte ich hier in loser Folge die Ideen daraus vorstellen. Ich halte ...

Prof. Kruse zur Zukunft von Führung

Prof. Kruse liefert in diesem Video die Gründe dafür, warum Führung (und auch Management) heute nicht mehr funktioniert (inhaltliche Zusammenfassung unten). Die wichtigsten Punkte für mich sind: Die Probleme mit Führung (und Management) entstehen heute auf Grund von Komplexität durch Vernetzung, gleichzeitig entsteht damit die Notwendigkeit nach Vernetzung auch auf Lösungsseite (Strukturübergreifende) Kooperation ist das Prinzip der Zukunft Verä

Was bedeutet “Agilität?

Agilität bedeutet für eine Organisation die Fähigkeit, auf Veränderungen agil zu reagieren, diese sogar zu antizipieren, sich anzupassen, Chancen wahrzunehmen und damit einen nachhaltigen Erfolg zu sichern. Also nicht nur das Nachsteuern nach einer Veränderung, sondern gleichsam das zeitgleiche Reagieren auf eine Veränderung und sogar das Voraussehen von Veränderungen. Dies erfordert das Erkennen und Abschätzen von Veränderungen, deren Intentionen und Rich

Was bedeutet “agil”?

Agil bedeutet lt. Duden „von großer Beweglichkeit zeugend; regsam und wendig“. Agil in unserem Kontext meint die Fähigkeit, auf Veränderungen flexibel, adaptiv zu reagieren, auf Änderungen zeitgleich mit deren Entstehen zu reagieren, ja diese sogar (mit) zu gestalten oder vorauszusehen. Agil werden bedeutet, in Ihrem Projekt, in Ihrer Abteilung, in Ihrem Unternehmen, die Fähigkeit zu erreichen, bei Änderungen dauerhaft nachhaltig flexibel erfolgreich zu

Ein Beispiel für Agilität

Es gibt ein schönes Beispiel für Agilität: Sie wollen mit einem Segelschiff in einen fremden Hafen fahren. Wie gehen Sie vor? Planen Sie vor der Fahrt die Reise, messen den Wind, berechnen den Kurs, binden dann das Ruder fest und kontrollieren nach Ablauf der für die Reise berechneten Zeit, ob Sie das Ziel erreicht haben? Wahrscheinlich nicht. Oft wird einfach das Ziel umdefiniert, wir wollen dahin, wo wir raus gekommen sind. Wenn man an seinem Ziel allerd