Mit Agilen Methoden wird der Taylorismus überwunden

Ich stoße immer wieder auf Verwunderung und intensivere Reaktionen, wenn ich meine: Mit Agilen Methoden wird der Taylorismus überwunden. Es geht aus meiner Sicht darum, den Taylorismus zu überwinden, da dieser bzgl. der Aufgaben von heute und morgen das Problem und nicht die Lösung ist. Der Taylorismus passt nicht zur Komplexität der heutigen Aufgaben!

Gründe für fehlende echte Agilität (17/20)

(Dieser Beitrag ist aus meinem neuen Buch leider herausgefallen.) Die Vorstellung, Selbstorganisation steuern zu müssen Auch schön und immer wieder zu hören – insbesondere von Managern – „ja aber wir müssen die Selbstorganisation steuern“. Kann man machen, wenn man diese zerstören will. Hinter dieser Vorstellung steht vermutlich die Befürchtung, überflüssig zu sein, wenn sich funktionierende…

Abbildungen und Vorlagen aus dem Buch

Auf dieser Seite stelle ich alle Abbildungen und Vorlagen aus meinem Buch zum kostenlosen Download unter der folgenden Lizenz CC BY-SA 4.0 bereit. Bitte beachten Sie, das Sie bei mir überlassenen und/oder durch mich modifizierten Abbildungen den jeweiligen originären Verfasser ebenfalls mit angeben (Quellenangabe entsprechend Buch). Sämtliche aus dessen Unterlassen möglicherweise resultierenden Schadensersatzforderungen verweise ich an…

Schafft das Change Management ab!

(Dieser Post ist mein Beitrag zur Blogparade zum Thema Change Management von intrinsify!me: https://intrinsify.me/change-management-new-work/) tl;dr Bzgl. Veränderungen müssen wir weg von einer ergebnisorientierten Sichtweise hin zu einer prozessorientierten Sichtweise, da wir das Ergebnis nicht planen können. Lean Change Management ist eine Vorgehensweise dazu. Taylorismus ist out – auch in Bezug auf Veränderungen Die Erkenntnis, dass die…

Warum ein anderes Mindset notwendig ist

Das Folgende zum Mindset mag für viele Leser banal bis trivial sein … Dann ist dieser Beitrag für die Anderen 😉 … Ich erlebe immer wieder Verwunderung darüber, dass Menschen ein neues Verhalten — sei dies New Work oder hier als Beispiel agiles Verhalten — nicht (dauerhaft) zeigen. Und da habe ich mir das mal…

Form follows Function – Das WAS bestimmt das WIE (Diskussion @ #wevent)

Letztes Wochenende war hier in München wieder ein Wevent des intrinsify!me-Netzwerkes – spannende Diskussionen mit interessanten Menschen. Herausheben möchte ich zwei Sessions mit Lars Vollmer. Dabei ging es zum einen, WAS wir in Zukunft arbeiten werden, wenn die Automatisierung weiter fortschreitet, z.B. auch im Bereich der Kopfarbeit. Zum anderen um seinen Blogbeitrag “New Work –…

Buch Kapitel 2: Wie die maximale Einfachheit erreicht wurde … (2/2)

(Bitte um Feedback zu diesem Kapitel) Wie die maximale Einfachheit erreicht wurde … (2/2) Henry Ford Henry Ford (1863 – 1947), der Gründer des Automobilherstellers Ford Motor Company, entwickelte Taylors Ideen radikal weiter und maximierte die Arbeitsteilung, indem er die Tätigkeiten pro Arbeiter auf 1 bis 2 Handgriffe reduzierte. Mit diesen 1 bis 2 Handgriffen…

Buch Kapitel 2: Wie die maximale Einfachheit erreicht wurde … (1/2)

(Bitte um Feedback zu diesem Kapitel) Wie die maximale Einfachheit erreicht wurde … (1/2) Die I. Industrielle Revolution brachte mit Eisenbahn und Dampfschiffen Verkehrsmittel hervor, die die Welt vernetzten und Warenaustausch global ermöglichten – riesige Massenmärkte entstanden, hauptsächlich in Europa und den USA. Gleichzeitig strömten in der Hoffnung auf ein besseres Leben Millionen Menschen in…

Buch Kapitel 1: Warum heute alles anders ist 2/2

(Bitte um Feedback zu diesem Kapitel) Warum heute alles anders ist (2/2) Die Industriellen Revolutionen In der Menschheitsgeschichte gab es bisher vier Phasen, die als „Industrielle Revolution“ bezeichnet werden: Zeitraum Hauptthema Effekt auf die Menschen [Land83 S. 301] I. 1770 – 1880 Mechanisierung mit Wasser- und Dampfkraft Ersetzen der menschlichen Geschicklichkeit und Stärke durch Maschinen…