Der Erfolg von agilen Transitionen (3): Die zentrale Frage

Die zentralen Frage für den Erfolg von agilen Transitionen scheint - wenn wir die bisherigen Ausführungen zusammenfassen - zu sein: "Wer erntet die Früchte der Verbesserung?". Wenn mit gleich viel Aufwand viel mehr Ergebnis erreicht wird (und das ist ja das Ziel agilen Vorgehens), es sich aber für die nicht lohnt, die das erarbeiten, dann funktioniert das nur so lange, bis sie merken, was gespielt wird. Eine Argumentation wie "Dein Job wird dadurch sich...

Der Erfolg von agilen Transitionen (2): Ausweg aus dem Dilemma

Wie kann der Ausweg aus dem Dilemma "Der Mitarbeiter leistet in gleicher Zeit mehr, bekommt aber das gleiche Gehalt wie vorher. Seine Produktivitätssteigerung durch agiles Vorgehen zahlt sich für ihn nicht aus!" aussehen? Wenn wir von der hier skizzierten Ungleichung ausgehen, können wir das Dilemma (aus Mitarbeitersicht) wie folgt zusammenfassen: gleiche Arbeitszeit, gleicher Lohn, mehr Leistung. Es ergeben sich folgende Auswege: Verringern der

Der Erfolg von agilen Transitionen (1): De-Motivation des Mitarbeiters

Letzte Woche hatte ich wieder ein Gespräch zum Erfolg von agilen Transitionen. Jemand hat die Mitarbeiter extern hat qualifizieren lassen und führt nun Schritt-für-Schritt Scum selbst ein. Ohne Berater. Finde ich gut, ist ja kein Hexenwerk. Und da jeder Kontext einer agilen Transition ein anderer ist, gibt es keine allgemein gültigen Best-Practices. Bei solchen Begegnungen spüre ich immer den Enthusiasmus für und die Erwartungen an agiles Vorgehen. Und ...

1. PM Camp München

Am Freitag 25.7. und Samstag 26.7.2014 fand das 1. PM Camp München statt. Eine Bewegung, die in Dornbirn 2011 ihren Anfang nahm und nun auch München erreicht hat. Ein PM Camp ist eine Unkonferenz. Ein großes Dankeschön an das Orga-Team! Alles war wunderbar organisiert, prima Stimmung und zwei wirklich beeindruckende Impuls-Vorträge. Am Freitag hielt Roger Dannenhauer einen Impulsvortrag zu “Transformation Geistes Haltung”. Er hat überzeugend dargestellt

Mit Agilen Methoden wird der Taylorismus überwunden

Ich stoße immer wieder auf Verwunderung und intensivere Reaktionen, wenn ich meine: Mit Agilen Methoden wird der Taylorismus überwunden. Es geht aus meiner Sicht darum, den Taylorismus zu überwinden, da dieser bzgl. der Aufgaben von heute und morgen das Problem und nicht die Lösung ist. Der Taylorismus passt nicht zur Komplexität der heutigen Aufgaben! (mehr …)...

Leatherman Day 2014

Gestern war ich auf dem Leatherman Day 2014 bei o2 (#YouCanDo). (Vielen Dank an Christan W. für die Einladung!) Sehr interessante Vorträge gehört zu: Kollegen von o2 zum Scrum-Einsatz bei o2 Ralf Westbrock (@RalfWestbrock) zu "Product Owner lessons learned": Beware of Vanity! Know the problem you're trying to solve Always put up a Vision The Product is the Details Be careful with customer opinion - test behavior! Go for Outcome, no...

14. intrinsify!me Wevent

Vergangenes Wochenende fand das 14. intrinsify!me Wevent in München statt.   intrinsify!me ist "Die Bewegung für selbstbestimmtes und sinngetriebenes Arbeiten": Die Welt verändert sich, wir arbeiten aber immer noch tayloristisch geprägt. Und dabei ist längst bekannt, dass extrinsische Motivationsversuche nicht funktionieren, dass der Mensch nur aus sich heraus motiviert sein kann (Quellen z.B. Drive von Dan Pink, 10min Video von RSA Animate, das...