New Work: Hier dreht sich gerade was … #NewWork

… einen Eindruck, den ich aus dem nun ablaufenden Jahr mitnehme, ist der, dass sich bei New Work gerade etwas dreht. Ich hatte auf den Blogbeitrag von Lars Vollmer hingewiesen, in dem er New Work als seinen größten Denkfehler bezeichnet. Nun schreibt Mark Poppenborg auf dem intrinsify!me-Blog ähnliches (als Hintergrund-Info: Mark und Lars sind Gründer […]

Warum #dieselgate ein Glücksfall ist

#dieselgate ist ein Glücksfall für uns alle. Warum? Weil es zeigt, dass Führung und Management heute anders als früher funktionieren. (Als Grundlage und Voraussetzung mal diese beiden Artikel: VW ist Nordkorea minus Arbeitslager (Zitat der Spiegel) und Angst und Arroganz. Die Aussagen etwas pauschal und plakativ zusammengefasst: VW ist war System von Angst, Schrecken und […]

Artikel über it-agile in brandeins Ausgabe 09-2014

  • 4. November 2014
  • Kultur
  • 0 Comments
  • Torsten Scheller

Artikel über it-agile in brandeins Ausgabe 09-2014: Link zum Artikel Im Artikel wird ein schrittweises und aufeinander aufbauendes Vorgehen deutlich: Ein permanentes Suchen und Ringen um die beste Lösung verbunden mit kontinuierlicher Verbesserung. Hey, Ihr macht Lean Change, ohne es zu wissen 😉   Nachtrag: Ich wurde gebeten, das mit dem Lean Change etwas auszuführen, […]

Der Erfolg von agilen Transitionen (3): Die zentrale Frage

  • 17. Oktober 2014
  • Allgemein
  • 0 Comments
  • Torsten Scheller

Die zentralen Frage für den Erfolg von agilen Transitionen scheint – wenn wir die bisherigen Ausführungen zusammenfassen – zu sein: “Wer erntet die Früchte der Verbesserung?”. Wenn mit gleich viel Aufwand viel mehr Ergebnis erreicht wird (und das ist ja das Ziel agilen Vorgehens), es sich aber für die nicht lohnt, die das erarbeiten, dann […]

Fünf mal wozu fragen

  • 2. Oktober 2014
  • Allgemein
  • 0 Comments
  • Torsten Scheller

Aus der Lean-Philosophie und dem Kaizen ist die 5-Why-Methode bekannt, bei der 5 mal Warum? gefragt wird, um an die Ursache eines Problems zu kommen. Das Beispiel zur 5-Why-Methode von Wikipedia:  Warum startet das Fahrzeug nicht? => Die Starterbatterie ist leer. Warum ist die Starterbatterie leer? => Die Lichtmaschine funktioniert nicht. Warum funktioniert die Lichtmaschine […]

Der Erfolg von agilen Transitionen (2): Ausweg aus dem Dilemma

  • 29. September 2014
  • Grundlagen
  • 0 Comments
  • Torsten Scheller

Wie kann der Ausweg aus dem Dilemma “Der Mitarbeiter leistet in gleicher Zeit mehr, bekommt aber das gleiche Gehalt wie vorher. Seine Produktivitätssteigerung durch agiles Vorgehen zahlt sich für ihn nicht aus!” aussehen? Wenn wir von der hier skizzierten Ungleichung ausgehen, können wir das Dilemma (aus Mitarbeitersicht) wie folgt zusammenfassen: gleiche Arbeitszeit, gleicher Lohn, mehr […]

Der Erfolg von agilen Transitionen (1): De-Motivation des Mitarbeiters

  • 21. September 2014
  • Grundlagen
  • 0 Comments
  • Torsten Scheller

Letzte Woche hatte ich wieder ein Gespräch zum Erfolg von agilen Transitionen. Jemand hat die Mitarbeiter extern hat qualifizieren lassen und führt nun Schritt-für-Schritt Scum selbst ein. Ohne Berater. Finde ich gut, ist ja kein Hexenwerk. Und da jeder Kontext einer agilen Transition ein anderer ist, gibt es keine allgemein gültigen Best-Practices. Bei solchen Begegnungen spüre […]

Leadership on all Levels

Beim Treffen der Limited WIP Society München letzte Woche ging es um das vierte Prinzip der Kanban-Methode „Leadership on all Levels“. Die Idee dieses Prinzips ist, dass Verbesserung im Unternehmen nur funktionieren kann, wenn sich alle Ebenen aktiv beteiligen. Wichtig ist dabei, dass die Mitarbeiter, die die Arbeit vor Ort verrichten (Gemba) „Acts of Leadership“ […]

“Tschüss Chef! – Führung ohne Führungskräfte”

Im aktuellen managerSeminare werden im Artikel “Tschüss Chef! – Führung ohne Führungskräfte” hierarchiefreie Firmen vorgestellt: partake, oose und it-agile. “Nicht auf die Führung wird unter den Bedingungen der Selbstorganisation verzichtet, sondern auf die Führungskräfte.” Bernd Oestereich, Gründer der IT-Beratung oose Es geht also nicht um ein wildes Durcheinander, sondern um verteilte Führung (wie wir sie ja […]

… aus Betroffenen Beteiligte machen

“Unternehmen müssen sich wandeln, aber Mitarbeiter mögen Veränderungen oft nicht besonders. Führungskräfte können dieses Dilemma lösen – indem sie aus Betroffenen Beteiligte machen.” Ein im Ansatz interessanter Artikel in der Wirtschafts-Woche zum Thema Change Management: “Wie der Wandel in Unternehmen gelingt“. Allerdings muss man nochmal genau hinschauen, ob es wirklich so ist, dass die Mitarbeiter […]