Worum es bei Agilität geht

Die spannende Frage ist ja, was Agilität eigentlich ist. Am häufigsten wird darunter eine Methode verstanden, manchmal auch ein Tool. Wenn dem so ist, warum scheitert dann die Einführung so oft? Tools und Methoden sind doch ziemlich leicht einzuführen und anzuwenden. Da ist mehr dahinter. Agilität ist ein Mindset Agilität ist keine Methode, kein Tool oder etwas anderes, das man anwendet. Agilität ist eine Haltung, eine Auffassung, ein Mindset. Im Kern ge

Warum ein anderes Mindset notwendig ist

Das Folgende zum Mindset mag für viele Leser banal bis trivial sein ... Dann ist dieser Beitrag für die Anderen ;-) ... Ich erlebe immer wieder Verwunderung darüber, dass Menschen ein neues Verhalten -- sei dies New Work oder hier als Beispiel agiles Verhalten -- nicht (dauerhaft) zeigen. Und da habe ich mir das mal genauer angeschaut. Grundlage für menschliches Verhalten Menschliches Verhalten und Handeln basiert auf inneren Einstellungen, Überzeugun

New Work: Hier dreht sich gerade was … #NewWork

... einen Eindruck, den ich aus dem nun ablaufenden Jahr mitnehme, ist der, dass sich bei New Work gerade etwas dreht. Ich hatte auf den Blogbeitrag von Lars Vollmer hingewiesen, in dem er New Work als seinen größten Denkfehler bezeichnet. Nun schreibt Mark Poppenborg auf dem intrinsify!me-Blog ähnliches (als Hintergrund-Info: Mark und Lars sind Gründer und Geschäftsführer des intrinsify!me-Netzwerkes und stehen in einem intensiven Austausch miteinander, i...

Artikel im Projekt Magazin “Culture Hacking – Knacken Sie die Unternehmenskultur!”

Im aktuellen Projekt Magazin habe ich einen Artikel zu "Culture Hacking – Knacken Sie die Unternehmenskultur!". Teaser-Text des Verlages: "Wird in Ihrem Unternehmen zu viel Zeit in Meetings verbummelt? Oder sind manche Prozesse viel zu kompliziert? Dann probieren Sie doch einmal "Culture Hacking" aus. Damit lassen sich kleine Veränderungen von innen heraus anstoßen, die große Auswirkungen auf die Projekt- oder Unternehmenskultur haben können."...

Culture Hacking

Projektheld und sein Problem Projektheld ist neu im Unternehmen und genervt: In diesem Unternehmen scheint es normal zu sein, dass Meetings immer 10 Minuten später anfangen und länger dauern als geplant. Oft müssen Teilnehmer Meetings dann vorzeitig verlassen, um rechtzeitig zu Anschluss-Terminen zu kommen. Und dann sind viele Meetings schlecht bis gar nicht vorbereitet. Dadurch sind die Ergebnisse sehr mager – oft war es einfach schade um die Zeit. Pr

Artikel über it-agile in brandeins Ausgabe 09-2014

Artikel über it-agile in brandeins Ausgabe 09-2014: Link zum Artikel Im Artikel wird ein schrittweises und aufeinander aufbauendes Vorgehen deutlich: Ein permanentes Suchen und Ringen um die beste Lösung verbunden mit kontinuierlicher Verbesserung. Hey, Ihr macht Lean Change, ohne es zu wissen ;-)   Nachtrag: Ich wurde gebeten, das mit dem Lean Change etwas auszuführen, dem komme ich gerne nach. Lean Change hat die Sicht auf Veränderungen

Lean Coffee

Im aktuellen Projekt Magazin habe ich einen Artikel über Lean Coffee veröffentlicht. Teaser-Text des Verlags: "Sie wollen mit anderen über ein Problem so locker diskutieren, wie Sie es in der Kaffeeküche tun? Sie haben eine Idee und suchen noch Unterstützer? Torsten G. Scheller zeigt Ihnen, wie Sie mit der Moderationsmethode "Lean Coffee" auf unkonventionelle Art Gleichgesinnte zum Austausch einladen, aber dann auf strukturierte Weise die Themen besprec

Leadership on all Levels

Beim Treffen der Limited WIP Society München letzte Woche ging es um das vierte Prinzip der Kanban-Methode „Leadership on all Levels“. Die Idee dieses Prinzips ist, dass Verbesserung im Unternehmen nur funktionieren kann, wenn sich alle Ebenen aktiv beteiligen. Wichtig ist dabei, dass die Mitarbeiter, die die Arbeit vor Ort verrichten (Gemba) „Acts of Leadership“ zeigen und konkrete Verbesserungsvorschläge einbringen. Zunächst definierte jeder in ...

“Tschüss Chef! – Führung ohne Führungskräfte”

Im aktuellen managerSeminare werden im Artikel “Tschüss Chef! – Führung ohne Führungskräfte” hierarchiefreie Firmen vorgestellt: partake, oose und it-agile. "Nicht auf die Führung wird unter den Bedingungen der Selbstorganisation verzichtet, sondern auf die Führungskräfte." Bernd Oestereich, Gründer der IT-Beratung oose Es geht also nicht um ein wildes Durcheinander, sondern um verteilte Führung (wie wir sie ja bei technischen Systemen bereits seit lange

8. V1-Umfrage: Hinderungsgründe für die weitere Einführung von Agilität

Die in der 8. V1-Umfrage genannten Hinderungsgründe für die weitere Einführung von Agilität sind in der Reihenfolge identisch zu denen der 7. Umfrage bei nur geringfügig geänderten Prozentwerten. Die abgegebenen Einschätzungen sind damit über die Jahre stabil und beinhalten keine aktuellen Trends. (mehr …)...