Agil bedeutet lt. Duden „von großer Beweglichkeit zeugend; regsam und wendig“. Agil in unserem Kontext meint die Fähigkeit, auf Veränderungen flexibel, adaptiv zu reagieren, auf Änderungen zeitgleich mit deren Entstehen zu reagieren, ja diese sogar (mit) zu gestalten oder vorauszusehen.

Agil werden bedeutet, in Ihrem Projekt, in Ihrer Abteilung, in Ihrem Unternehmen, die Fähigkeit zu erreichen, bei Änderungen dauerhaft nachhaltig flexibel erfolgreich zu reagieren, um so Ziele zu definieren und diese zu erreichen.

Agilität bedeutet für eine Organisation die Fähigkeit, auf Veränderungen agil zu reagieren, diese sogar zu antizipieren, sich anzupassen, Chancen wahrzunehmen und damit einen nachhaltigen Erfolg zu sichern. Also nicht nur das Nachsteuern nach einer Veränderung, sondern gleichsam das zeitgleiche Reagieren auf eine Veränderung und sogar das Voraussehen von Veränderungen. Dies erfordert das Erkennen und Abschätzen von Veränderungen, deren Intentionen und Richtungen sowie die Veränderungsgeschwindigkeit, um mögliche weitere Änderungen zu antizipieren.

Mit Agilität wird ein adaptiver evolutionärer Zustand erreicht, der dauerhaft das Überleben in einer sich wandelnden Welt sichert.

Agiles Vorgehen ist seit Jahren Standard in der IT/Softwareentwicklung. Ich fasse Agilität hier in einem umfassenderen Sinn auf, indem Agilität nicht nur einzelne Unternehmensfunktionen, sondern das gesamte Unternehmen betrifft.

 

Schreibe einen Kommentar